>> <<
LUDWIG WITTHOF OBERSCHULE UND ALTER TURNPLATZ In der denkmalgeschützten Schwartzkopfsiedlung in Wildau befinden sich die Ludwig Witthöfft Oberschule sowie der Alte Turnplatz. Die Neugestaltung des Schulhofes, welche nach der Realisierung mehrerer Erweiterungsbauten notwendig wurde, vereint Denkmalschutz und Moderne. Der von stattlichen Linden bestandene Hof in wassergebundener Bauweise wird von einem Granitpflasterrahmen eingefasst. Daran schließen sich Aktionsräume und ein Grünes Klassenzimmer an. Höhenunterschiede zu Klassenräumen im tiefliegenden Erdgeschoss des Neubaus werden durch Stützmauern aus Gabionen ausgeglichen. Der Bauablauf musste so organisiert werden, dass der Umbau in den Sommerferien durchgeführt werden konnte. Angrenzend befindet sich der Alte Turnplatz, welcher seit seiner Errichtung in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts als Sportplatz genutzt wird. Durch mehrfache Überplanung verlor die Anlage im Laufe der Jahre ihre Funktionalität und ihren gestalterischen Reiz. Ziel der Sanierung war es sowohl die Funktion als Sportplatz für den Schulsport wieder herzustellen, als auch den Platz gestalterisch im Sinne eines wohnungsnahen Stadtparks unter Berücksichtigung der denkmalpflegerischen Belange aufzuwerten. Heute wird die Gestalt der hufeisenförmige Anlage wird durch eine regelmäßige Lindenpflanzung dominiert und das Zentrum des Platzes bildet nun wieder eine großzügige Rasenfläche. Planungsbegleitend wurde eine Bürgerbeteiligung mit Workshops, insbesondere für Jugendliche, durchgeführt. Als Ergebnis der Beteiligung wurde eine Zonierung des Platzes in ein Sportband und ein Spielband mit Ruhebereichen geplant. Das Nutzungsangebot wurde um sportliche Aktivätsbereiche, wie ein Skaterbereich und Tischtennisplatten erweitert. Somit ist der Platz wieder denkmalgerecht und funktional in den umliegenden Stadtraum integriert.